Sonntag, 13. August 2017

Rezension - Die 100



Autorin: Kass Morgan

Verlag: Heyne fliegt

Seiten: 315

ISBN: 978-3453269491

Preis: 12,99€


Klappentext
Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ... 

Meinung
Da meine Mama die Serie schaut, habe ich auch immer mal Ausschnitte daraus gesehen und fand es immer sehr spannend! Irgendwann habe ich mir dann das Buch gekauft, weil ich gerne erst das Buch lese bevor ich einen Film oder eine Serie schaue. Leider ist es dann ziemlich in Vergessenheit geraten und lag lange Zeit auf meinem SuB. Doch nun hatte ich einfach richtig Lust auf das Buch und habe es in nur 4 Tagen durchgelesen (für mich ist das recht schnell). Es lässt sich aber auch sehr leicht und flüssig lesen, sodass man schnell durchkommt. 

Der Aufbau der Story gefällt mir richtig gut. Der Einstieg erfolgt sehr schnell und die 100 Gefangenen werden gleich zu Beginn zur Erde geschickt. Die Hintergrund- und Vorgeschichten bekommt man dann nach und nach in jedem Kapitel mit Hilfe von Rückblenden erzählt. Da jedes Kapitel einen anderen Hauptcharakter behandelt, bleibt alles auch sehr spannend und setzt sich nach und nach zusammen. 

Die Charaktere gefallen mir eigentlich auch alle sehr gut. Durch die Hintergrundinformationen lernt man alle besser kennen und kann sie auch besser nachvollziehen.

Ich habe leider einen Stern abgezogen, da es mir so vorkam, als wäre das Geschehen auf der Erde etwas in den Hintergrund geraten und das Geschehen im Raumschiff detaillierter erzählt wurde. Meiner Meinung nach hätte auf der Erde mehr passieren müssen und es hätte auch irgendwie mehr Aufruhr geben müssen (immerhin sind sie auf einem für sie unbekannten und unbewohnten Planeten mit wenig Essen und Ausrüstung). 

Fazit
Alles in Allem hat mir das Buch aber gut gefallen und ich bin gespannt und freue mich schon auf den zweiten Band. 
Ich vergebe deswegen 4 von 5 Sternen. 


Montag, 31. Juli 2017

Lesemonate Juni und Juli '17 + Currently reading


Unglaublich, dass nun schon der Juli rum ist! Wem kommt es noch so vor, als würde die Zeit nur so verfliegen?
Leider habe ich seit 2-3 Monaten eine absolute Leseflaute :/ Ich komme kaum zum Lesen und wenn, dann schaffe ich einfach nicht viel.
Selbst jetzt, wo ich Urlaub habe, lese ich leider kaum etwas. Ich hoffe wirklich, das ändert sich bald wieder und ich finde wieder richtig Freude am Lesen.

Ich habe heute für euch die Lesemonate Juni und Juli, wobei ich im Juni nur 1 Buch gelesen habe und im Juli kein Buch beenden konnte.
Daher zeige ich euch noch die Bücher, die ich momentan noch lese. 




Das Buch, das ich im Juni gelesen habe war 'Maybe someday' von Colleen Hoover. Wie eigentlich jedes ihrer Bücher habe ich auch dieses einfach geliebt! Falls ihr noch kein Buch von ihr kennt, müsst ihr unbedingt anfangen, ihre Bücher zu lesen ♥


Wie ihr vielleicht schon auf Instagram gesehen habt, lese ich schon seit langer Zeit den 5. Harry Potter Band. Eigentlich gefällt er mir ganz gut (dafür dass ich den Film dazu garnicht mag). Momentan bin ich auf Seite 756, womit mir keine 300 Seiten mehr fehlen. 




Außerdem habe ich im Juli angefangen, Always and forever Lara Jean zu lesen. Hier fehlen mir noch ca. 120 Seiten und auch dieses Buch gefällt mir bis jetzt wirklich gut! Wie auch die ersten beiden Bände der Reihe liest es sich sehr leicht und schnell :) 



Ich hoffe wirklich, dass ich im August mal wieder mehr zum Lesen komme und auch die Freude daran wieder finde. 

Wie ist eure momentane Lesesituation? 

Samstag, 8. Juli 2017

Halbjahresfavoriten 2017



Unglaublich, wie schnell dieses halbe Jahr vergangen ist!
Ich bin bis jetzt leider kaum zum Lesen gekommen, da ich die meiste Zeit auf der Arbeit verbringe und ich erst gegen 6 Uhr nach Hause komme. Dann bin ich immer total fertig und einfach froh, wenn ich mich hinlegen kann. 
Daher habe ich bis jetzt nur 12 Bücher gelesen...

Trotzdem gibt es 3 Bücher, die bei mir einen besonderen Eindruck hinterlassen haben und die ich einfach nur großartig fand. 


Zum Einen wäre das Maybe someday von Colleen Hoover. Wie ihr vielleicht wisst, liebe ich eigentlich all ihre Bücher und ich habe fast immer das Gefühl, es wird mit jedem Buch noch besser! Falls ihr also noch keins von ihr gelesen habt, fangt unbedingt damit an ♥



Ein weiteres Highlight war Begin again von der lieben Mona Kasten. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das Buch so begeistern wird, doch es hat alle Erwartungen übertroffen! Ich möchte auch unbedingt noch die anderen Teile der Reihe lesen :)

Rezension


Mein absolutes Highlight in diesem Halbjahr war jedoch It ends with us von Colleen Hoover! Ja, schon wieder ein Hoover Buch, aber dieses Buch gehört definitiv zu den besten, die ich jemals gelesen habe! Ich kann jedem empfehlen: Lest dieses Buch! ♥♥


Was waren eure bisherigen Jahreshighlights?

Sonntag, 2. Juli 2017

Leseliste Juli `17


Hallo meine Lieben! 

Leider habe ich im Juni nur sehr wenig gelesen und hoffe daher, dass ich im Juli wieder mehr schaffe. Ich habe mir 3 Bücher vorgenommen, die ich euch jetzt gern zeigen möchte. 



Diese beiden Bücher nehme ich aus der Leseliste für den Juni mit. Ich habe zwar beide schon angefangen aber bin leider nicht weit gekommen. 




Und dann möchte ich gerne Harry Potter und der Orden des Phönix beenden. Dieses Buch lese ich schon ziemlich lange. Das war mir jedoch bewusst, da es ja über 1000 Seiten hat. Ich bin gespannt, ob ich es im Juli schaffe, da ich jetzt erst bei der Hälfte bin.


Montag, 19. Juni 2017

Filmrezension - Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei...

Hallo ihr Lieben! 
Ich war endlich im Kino und habe mir den Film "Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei sagen sie" angeschaut. Heute will ich euch berichten, wie mir der Film gefallen hat. 


Zuerst ein paar allgemeine Infos zu dem Film:

Erscheinungsdatum: 1. Juni 2017 
Hauptrolle: Zoey Deutch
Romanvorlage: Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei sagen sie von Lauren Oliver
Filmlänge: 98 Minuten

Bildergebnis

Inhalt

"Was würdest du tun, wenn heute dein letzter Tag wäre? Sam
und ihre besten Freundinnen glauben, alles richtig gemacht zu
haben: Sie gehören zu den beliebtesten Mädchen der
Highschool, haben mit den coolsten Typen rumgeknutscht und
die wildesten Partys gefeiert. Die vier Freundinnen haben die
Schule fest im Griff und sehen sehr gut dabei aus. Als It-Girl-
Clique machen sie aber auch Außenseitern gern mal das Leben
zur Hölle. Doch plötzlich wird irgendwo ein Hebel umgelegt und
die Regeln der perfekten Highschool-Welt ändern sich. Nach
einer ausgelassenen Party stirbt Sam bei einem Autounfall –
doch als wäre nichts gewesen, wacht sie am Morgen desselben
Tages quicklebendig in ihrem Bett auf. Was wie eine neue
Chance wirkt, entwickelt sich schnell zu einem Albtraum: Sam
erlebt die letzten 24 Stunden vor dem Unfall immer und immer
wieder – und setzt alles daran, diesen Teufelskreis endlich zu
durchbrechen."


Meinung

 Die Romanvorlage habe ich nicht gelesen, obwohl ich viel davon gehört habe und mich das Buch schon lange wirklich anspricht. Ich wusste nicht sehr viel über die Story und habe mich daher eher überraschen lassen. 

Zuerst muss ich sagen, dass mir die Hauptcharakterin Sam und auch ihre Freundinnen von Anfang an sehr unsympathisch waren! Auch wenn Sam sich dann etwas geändert hat, hat mir das einfach garnicht gefallen. Mir ist es dadurch vielleicht auch etwas schwer gefallen, den Film wirklich toll zu finden. 
Die Story an sich, hat mir wirklich gut gefallen, doch ich finde, man hätte die "Problemlösung" etwas ausführen sollen. Zum Ende hin ging meiner Meinung nach alles ein bisschen zu schnell. 
Und auch das Ende hat meiner Freundin und mir nicht zugesagt.. wir haben uns beide etwas anderes vorgestellt und sind daher mit dem Ende nicht ganz zufrieden. 

Alles in Allem, war es für mich ein guter Film, dem ich 3 Sterne geben würde. 



Montag, 5. Juni 2017

Leseliste Juni '17


Heute möchte ich euch die Bücher zeigen, die ich gerne im Juni lesen möchte. Im Juni habe ich 1,5 Wochen Urlaub und hoffe daher, dass ich wieder mal etwas mehr lesen kann. Und ich hoffe, das Wetter wird gut, damit ich in meinem Urlaub ein paar mal ins Schwimmbad gehen kann. 

Kommen wir zu den Büchern: 


Im Urlaub möchte ich auf jeden Fall "Always and forever, Lara Jean" lesen. Das Buch habe ich mir direkt gekauft, als es erschienen ist und seitdem freue ich mich darauf, es zu lesen

Dann habe ich mir ein Buch aus der Bibliothek ausgeliehen, das ich auch gern lesen möchte. Amy on the summer road habe ich schon länger im Auge und freue mich daher, dass ich es jetzt bald lesen kann. 



Und weil ich ein neues Colleen Hoover Buch einfach nicht lange liegen lassen kann, habe ich auch schon mit "Maybe someday" angefangen. Ich freue mich schon so sehr darauf, eine neue Story von ihr zu lesen :)


Ich bin sehr gespannt auf die Bücher und hoffe, dass ich durch meinen Urlaub vielleicht noch ein bisschen mehr lesen werde.

Was habt ihr euch für den Juni vorgenommen? 



Sonntag, 4. Juni 2017

Lesemonat Mai '17


Der Monat ist vorüber und ich möchte euch heute die Bücher zeigen, die ich im Mai gelesen habe. Es sind mal wieder 4 Stück geworden, was mich ziemlich froh macht, da ich schon lange keine 4 Bücher im Monat mehr gelesen habe...

Das erste gelesene Buch im Mai war der erste Band der Pretty little liars Reihe. Ich war so gespannt darauf, doch muss sagen, dass mich der erste Band etwas enttäuscht hat. Ich finde, es ist irgendwie nicht wirklich viel passiert. Hat jemand die Reihe gelesen? Wird sie besser? Sollte ich weiter lesen? 


Das zweite Buch war Du neben mir von Nicola Yoon. Dazu habe ich auch eine Rezi hochgeladen, die ihr euch gerne durchlesen könnt, wenn euch das Buch interessiert. Ich persönlich war nicht ganz von dem Buch überzeugt, jedoch bin ich sehr auf den Film gespannt. 



Dann hatte ich total Lust, Das Schicksal ist ein mieser Verräter nochmal zu lesen. Und deswegen habe ich es dann einfach mal auf englisch gelesen :) Ich liebe das Buch und den Film auch! 


Zu guter Letzt habe ich noch 'That summer' von Sarah Dessen gelesen. Das Buch hat mich leider nicht ganz überzeugt, da ich es im Ganzen relativ langweilig und unspektakulär fande.




Im Mai habe ich damit 4 Bücher gelesen mit insgesamt 1149 Seiten (ca. 37 Seiten pro Tag). Ich bin sehr zufrieden damit :)

 
Was habt ihr im Mai alles so gelesen? 


SuB-Stand: 35